Gedanken unserer Küchenmeisterin zum Speiseplan

Folgende Punkte finden bei der Gestaltung des Speiseplans Berücksichtigung:

  • Viele Kinder haben einen muslimischen Hintergrund und essen daher kein Schweinefleisch, also auch keine Gelatine.

  • Möglichst saisonal kochen, d.h. im Winter gibt es keine Erdbeeren.

  • An den Wochenenden wird viel Fleisch und/oder Fastfood von vielen Kindern verspeist, also starten wir montags fast immer fleischlos.

  • Die Ernährungsphysiologie soll stimmen, d.h., wenn das Hauptgericht eiweißlastig ist, enthält der Nachtisch vermehrt Kohlenhydrate und kein/kaum Eiweiß und umgekehrt.

  • Abwechslungsreiche Speisenfolge ist nicht langweilig für die Stammgäste.

  • Die zuzubereitenden Speisen müssen schaffbar sein, d.h. eine Kochgruppe mit wenig Schülern oder Schülern, die mit ihrer Küchenkarriere noch am Anfang stehen sollten nicht die Lust an der Küchenarbeit verlieren, weil das Menü zu aufwändig ist.

Gesunde Speisenzubereitung:

  • Wir verwenden ausschließlich frische oder tiefgekühlte Lebensmittel, die täglich eingekauft werden.

  • Wir kochen ausschließlich mit Steinsalz, weil es gesünder als herkömmliches Salz ist.

  • Wir verwenden keine Fertig- oder Fixprodukte, keine Päckchensoßen, kein Maggi, keine Gewürzmischungen mit Geschmacksverstärkern wie Mononatriumglutamat oder Hefeextrakt.

  • Wir würzen unsere Speisen gerne mit frischen Kräutern.

  • Wir verwenden kein Brühepulver und wir gehen sparsam mit Zucker um.

  • Wir bieten täglich Salat oder Gemüse an.

  • Es gibt einmal pro Woche Suppe/Eintopf.

  • Es gibt jeden Tag Nachtisch (außer beim süßen Hauptgericht).

KKS Logo neu 40 17 Käthe-Kollwitz-Schule

Ganztagsförderschule
SBBZ

Salzburger Straße 32
74564 Crailsheim

Telefon (07951) 93640
Telefax (07951) 936418